Schach News

Erste Mannschaft bleibt sich treu

von Markus Böhme

Die erste Mannschaft mag es in dieser Saison spannend. Schon zum vierten Mal gab es ein knappes 4,5-3,5; diesmal - gegen die SG Anderssen/Nürnberg 1978 - zu unseren Gunsten.

Karl Miederer (Brett 5) sorgte mit einem soliden Remis für die erste beendete Partie. Mannschaftsführer Jürgen Meyer (7) gewann wenig später, da bei seinem Gegner das Handy eingeschaltet war und zu brummen begann. Diese Regel ist alles andere als neu und eigentlich allseits bekannt und akzeptiert, Diskussionen sollten sich also erübrigen.

Leider verlor Gerhard Traut (6) schließlich im Endspiel; dafür trieb Sebastian Böhme (2) seinen Gegner mit einem monströsen Springer zur Verzweiflung und brachte uns mit 2,5-1,5 in Führung. Auch bei Markus Böhme (1) war die Stellung vielversprechend, aber sein Widersacher fand ein überraschendes Qualitätsopfer und erzwang ein Remis.

Mit einem vernichtenden Königsangriff holte der in dieser Saison überragende (4,5/5) Florian Rink an Brett 3 den wichtigen Punkt zum 4-2. Christian Sippel (8) steuerte ein Remis bei und brachte damit den Mannschaftssieg unter Dach und Fach, sodass auch die Niederlage von Bernhard Abmayr (4) nicht mehr ins Gewicht fiel.

Mit 6-4 Mannschaftspunkten haben wir uns in der Tabelle auf Platz 4 nach vorne gekämpft. In drei Wochen wollen wir dann dem Spitzenreiter SK Neumarkt, der bisher noch eine weiße Weste hat, ein Bein stellen.

Jugendmannschaft mit Siegen - in Unterzahl

von Markus Böhme

Zu den letzten beiden Runden der U20 Bezirksliga 2b trafen sich alle 6 Mannschaften in Uttenreuth. Leider konnten wir durch eine kurzfristige Erkrankung nur zu dritt antreten, dafür saß (ein letztes Mal im Jugendbereich) Sebastian am Brett.

Sebastian konnte dann in der Vormittags-Runde gegen SK Nürnberg 1911 auch schnell gewinnen und damit den durch Unterzahl entstandenen Rückstand ausgleichen. Rohan vereinbarte ein Remis, sodass alles an der Partie von Sven hing. Diese entwickelte sich zu einem wahren Krimi, in dem mal der eine, mal der andere Spieler auf der Siegerstraße schien. Schließlich behielt Sven in einem Springerendspiel die Oberhand und sicherte uns den 2,5-1,5-Mannschaftssieg.

Nachmittags ging es dann gegen Postbauer-Heng, diesmal unter "fairen" Bedingungen, denn auch Postbauer-Heng kam nur zu dritt. Nach einem Remis von Rohan und einem Sieg von Sebastian war es erneut an Sven, das 2,5-0,5 mit einem überzeugenden Sieg nach Hause zu bringen.

Mit 7-3 Mannschaftspunkten belegen wir damit in der Endtabelle einen guten 3. Platz. Unsere Top-Scorer in dieser Saison waren Sebastian (3/3), Sven (3,5/4), Leo (2/3) und Rohan (2/4).

Dritte gewinnt erneut

von Jürgen Meyer

Bericht von Michael Baum:

Wir haben einen spannenden Spieltag am Freitagabend erlebt. Die Schachfreunde aus Fürth gingen überraschend mit 2:0 in Führung. Stefan musst mit seiner ungeliebten weißen Farbe leider eine Niederlage einstecken. In der Partie von unserem Michael S. entspann sich ein Wettlauf, wer mit seinem Angriff am schnellsten ist. Leider gelang dies Michaels Gegner. Anja konnte ihren materiellen Vorteil in einen Sieg verwandeln und hat somit eine klasse Spielbilanz. Genauso wie Sven Erik, der in seinem Endspiel von einem Fehler seines Gegners profitieren konnte. Wolfgang musste sich in seinem Spiel mit der Festung seines Gegners auseinandersetzen, was letztendlich in einem Remis endete. Im letzten Spiel fiel die Entscheidung zu unseren Gunsten, da Michael B's Gegner keine Lust mehr hatte, die Partie mit weniger (Spiel)Material fortzusetzen. Somit gewannen wir mit 3,5 : 2,5.

Zweite verliert bei SG Fürth

von Jürgen Meyer

Bericht von Ricardo:

Leider hat die 2.Mannschaft verloren und zwar 2 1/2 zu 5 1/2. Sehe, dass die Ergebnisse bereits im Internet sind. Also folgen nur einige Anmerkungen: mein Remis, welch ein Krampf. Wasser stand Oberkante Unterlippe und mit viel Arbeit habe ich noch eine Remisstellung erreicht. Franz hat sich mehr als geärgert, im Endspiel hat er den Siegeszug übersehen, Yuriy, Fürth voll des Lobes, hätte vielleicht gewinnen können, aber auch verlieren, Endspiel mit jeweils 3 Bauern und Dame ist nun mal sehr schwer, Armin stand besser, aber leider hat es dann nicht gereicht, sogar der ganze Punkt ging verloren, Erhard meinte der Gegner war einfach besser, Heiko hat die Uhr vergessen, Gerhard muss ich passen, aber Remis ist Remis, und Torsten hatte eine Quali aber in Anbetracht des Ergebnisses zu diesen Zeitpunkt (2 zu 5) hat er Remis angeboten.

Jugendmannschaft mit Remis und Niederlage

von Markus Böhme

Unsere Jugendmannschaft hatte es in der 2. und 3. Runde der U20-Bezirksliga 2b diesmal mit der SGem Fürth 2 und dem SC Erlangen 3 zu tun.

Gegen Fürth gab es ein gerechtes 2-2. Rohan (Brett 3) hatte zwar einen Bauern weniger, dafür aber eine aktive Stellung, und einigte sich mit seinem Gegner auf ein Remis. Leo (2) hatte Anlaufschwierigkeiten und verlor zunächst ebenfalls einen Bauern, überspielte seinen Widersacher dann jedoch überzeugend und brachte uns in Führung. An Brett 4 verlor Felizitas dafür nach hartem Kampf im Endspiel einen Springer und damit auch die Partie. Beim Stand von 1,5-1,5 einigte sich Sven (1) in ausgeglichener Stellung auf ein Remis und machte damit das 2-2-Unentschieden perfekt.

Weniger gut lief es dann gegen Erlangen, da Benni (3) und Felizitas (4) relativ schnell verloren. An den ersten beiden Brettern wurde dagegen lange gekämpft, und tatsächlich gelang Sven in einer interessanten Partie ein verdienter Sieg. Noch komplizierter war Leos Partie, die einige ungewöhnliche Stellungsbilder zu bieten hatte. Beide Kontrahenten bewahrten jedoch den Überblick; am Ende musste sich Leo in einem Springerendspiel knapp geschlagen geben, sodass wir diesen Kampf mit 1-3 verloren.

Mit 3-3 Mannschaftspunkten liegen wir im Tabellenmittelfeld. Am 9.2. geht es dann gegen die beiden Tabellenletzten, sodass wir durchaus noch in den Kampf um die vorderen Plätze eingreifen können.

Sebastian Dritter im Bezirk

von Jürgen Meyer

Markus und Sebastian nahmen bei der Bezirksmeisterschaft teil.

Hier der Bericht/Tabelle des SC Forchheim:

Kirchner haushoch überlegen

Kirchner-Heidrich

Nur eine Niederlage gegen den stark aufspielenden Dritten Sebastian Böhme (13,0 Zähler) vom SC Uttenreuth. Dazu zwei Unentschieden gegen den Zweiten FM Manfred Hedrich (13,5) vom SC Forchheim und den Vierten Reinhard Kotz (13,0) vom SK Herzogenaurach. So liest sich die beinahe makellose Bilanz des Blitzgottes Thomas Kirchner (17.0). Der Fide-Meister vom SC Noris Tarrasch Nürnberg konnte seine Serie als Mittelfränkischer Blitzschach-Meister fortsetzen. Ganze dreieinhalb Punkte Vorsprung hatte er am Ende des 19-ründigen Tages in Forchheim. Die ersten Vier dürfen sich auf die Bayerische Meisterschaft freuen, die ersten acht haben sich für das Folgejahr auf Bezirsebene qualifiziert.

https://www.schachclub-forchheim.de/aktuelles/uploads/BezirksBlitzEM2019Kreuztabelle.pdf

Dritte gewinnt souverän

von Jürgen Meyer

Hier der Bericht von SF Michael Baum:

wir haben unser 1. Spiel im Jahr 2019 klar gewonnen! Anja hat den Grundstein zu unserem 4,5 zu 1,5 Sieg mit einem Remis gelegt. Stefan konnte mit einer Springergabel sowohl König und Dame seines Gegners angreifen, was diesen zur Aufgabe bewegte. Sven-Erik erhöhte auf 2,5 dank eines konsequent geführten Endspiels. Wolfgang und Michael Baum spielten Remis, wobei Michael einen Sieg verpasste. Unser anderer Michael erspielte einen klaren Sieg zum 4,5.

Schnellschach-Cup 2018/19

von Jürgen Meyer

22 von 45 Partien sind bereits gespielt (Stand 30.1.)

KEM 2019

von Jürgen Meyer

Markus, Sebastian und Jürgen spielten bei der Blitz KEM 2019 mit, Jürgen zusätzlich noch die KEM 2019.

Ergebnisse findet ihr hier:

http://mfrnord.info/wordpress/