Schach News

Schnellschach-Cup 2018/19

von Jürgen Meyer

Mit 9 TeilnehmerInnen ist das erstmalig austragende Schnellschachturnier gut besucht. Gespielt werden kann ab sofort und das Turnier sollte bis Sommer 2019 abgeschlossen sein. Bedenkzeit 25 Min./Spieler, keine Mitschreibepflicht!

 

Hier die Paarungen:

Vereinsmeisterschaft 2018

von Jürgen Meyer

Gespielt wird 90 Min./40 Züge + 15 Min. Rest (22 von 28 Partien gespielt, Stand 17.10.)

Leo gewinnt RAPID-Turnier in Regensburg

von Markus Böhme

Unser Jungstar Leonard hat beim stark besetzten RAPID-Turnier in Regensburg am 9.6. einen großen Erfolg erzielt. Mit fantastischen 7 Punkten aus 7 Partien deklassierte er in der Altersklasse U8 seine Konkurrenz und hatte am Ende zwei Punkte Vorsprung auf seine Verfolger. Durch seine ebenfalls herausragenden Ergebnisse bei den anderen Turnieren der bayerischen RAPID-Serie in dieser Saison gewann er außerdem die RAPID-Gesamtwertung in der U8.

Bereits vor einigen Wochen konnte Leo bei seiner Teilnahme im C-Turnier der Offenen Deutschen U25-Meisterschaft auf sich aufmerksam machen. Gegen zum Teil deutlich ältere und stärker bewertete Gegner erreichte er sehr achtbare 4 Punkte aus 9 Punkten, verbesserte seine DWZ auf 1144 und sammelte dabei wertvolle Turniererfahrung auf "deutscher Ebene".

Markus und Barbara beim 1.Bamberger Open

von Jürgen Meyer

Markus und (noch Uttenreutherin) Barbara spielten beim 1.Bamberger Open im A-Turnier mit. In dem 125 starken Teilnehmerfeld mit insgesamt 25 Titelträgern spielte sich Markus als 60. der Rangliste auf einen hervorragenden 15. Platz und gewann damit die Ratingwertung unter DWZ 2200. Zur Belohnung gab es auch ein entsprechendes Preisgeld! Mit 1/3 Punkten eher ruhig gestartet, gewann Markus die restlichen 4 Partien und erreichte dabei eine ELO Performance von 2232!!  Er ließ dabei auch einen GM, 3 IM und 6 FM in der Tabelle hinter sich. 

Barbara (101. der Setzliste) erspielte sich 2,5/7 Punkte und belegte am Schluss Platz 111. Da Barbara seit einiger Zeit wieder in ihrer Heimatstadt Bamberg lebt wird sie sich in der neuen Saison dem SC Bamberg anschließen. Wir wünschen ihr dort viel Spaß und erfolgreiche Partien.

http://www.bamberg-open.de/

Vereinsmeisterschaft 2018

von Jürgen Meyer

Gespielt wird 90 Min./40 Züge + 15 Min. Rest (11 von 55 Partien gespielt, Stand 16.5.)

Erfolgreicher Saisonabschluß der ersten

von Jürgen Meyer

Mit einem deutlichen und verdienten 6:2 gegen den SC Schnaittach beendete die 1.Mannschaft ihre Saison mit dem 5.Platz. Ohne Sebastian und Florian gewannen Markus (1), Karl (3), Christian (6), Gerhard Beck (7) und Ricardo (8) ihre Partien. Bernhard (4) und Jürgen (5) spielten Remis, nur Gerhard (2) verlor seine Partie. Mit 11:7 Mannschaftschaftspunkten erreichten wir als Aufsteiger den 5.Platz. Mit etwas mehr Glück (oder noch besser Können) sollte es möglich sein um die vorderen Plätze mitzuspielen. 

Bericht aus Schnaittach:http://www.schachclub-schnaittach.de/050.htm

Kurioses 4-4 gegen Noris-Tarrasch Nürnberg

von Markus Böhme

In den Räumlichkeiten von Karl Miederers Firma „Access“ empfing unsere 1. Mannschaft am Sonntag die 4. Mannschaft des SC Noris-Tarrasch Nürnberg zum Heimspiel. Während wir uns im sicheren Mittelfeld befanden, steckten die Nürnberger vor dieser Begegnung im tiefen Abstiegskampf und mussten dringend punkten. Entsprechend brachten sie auch eine starke Mannschaft (DWZ-Schnitt 1900) an die Bretter und waren nominell damit Favorit.

Florian Rink (Brett 3) beendete seine Partie als erster; leider machte er in der Eröffnung zu viele Damenzüge und entschied sich schließlich zu einem Figurenopfer, für das er keine ausreichende Kompensation erhielt und schließlich unterlag. Auch Gerhard Traut (4) konnte seinem Gegner an diesem Tag nichts entgegensetzen, als er in einen tödlichen Königsangriff geriet.

Auf der anderen Seite zeigten Jürgen Meyer (7) und Karl Miederer (5) ihren Gegnerinnen, wie man mit Schwarz den geschlossenen Sizilianer bekämpft und feierten schöne Siege. Besonders Karl zeigte dabei eine starke Leistung, indem er eine Figur für drei Bauern gab und sich damit gefährliche Freibauern verschaffte. Als wäre das noch nicht genug, rückte er auch noch mit seinen Schwerfiguren dem König seiner Widersacherin zu Leibe, die das Matt letztlich nicht mehr abwenden konnte.

Erneut an den vorderen Bretten schlugen die Nürnberger dann aber zurück: Markus Böhme (1) hatte nach der Eröffnung zwar eine aussichtsreiche Stellung, entschied sich dann aber in einer geschlossenen Struktur für einen verfehlten Plan und kam unter die Räder. Noch deutlich bitterer war die Niederlage von Sebastian Böhme (2): Bereits mit 2 Bauern im Vorsprung übersah er ein überraschendes Gegenspiel seines Gegners, lehnte dennoch ein Remis ab und verlor am Ende noch.

4-2 für Nürnberg! Der Mannschaftssieg also nur noch Formsache für die „Tarraschler“? Weit gefehlt! Christian Sippel (8) gelang es, seinen Gegner als Weißer in einem geschlossenen Sizilianer (der an diesem Tag eindeutig zur Thema-Eröffnung avancierte) nach und nach zu überspielen. Das Endspiel mit gleichfarbigen Läufern gewann er schließlich souverän.

Wieder einmal die letzte Partie hatte also Bernhard Abmayr (6), der erneut vorbildlichen Kampfgeist zeigte und einige Remisangebote ablehnte. In einer packenden und trotz beidseitiger Fehler stets umkämpften Partie konnte sich Bernhard trotz Zeitnot durchsetzen.

Damit endete dieser denkwürdige Mannschaftskampf mit einem kuriosen 4-4, ohne eine einzige Remispartie: Bretter 1-4, zuletzt eigentlich Garanten des Uttenreuther Erfolgs, verloren - aber auf Brett 5-8 stand ein Vier zu Null zu unseren Gunsten!

In der Tabelle liegen wir weiterhin auf einem guten 4. Platz und haben mit dem Abstiegskampf nichts zu tun, während Noris-Tarrasch weiter um den Klassenerhalt bangen muss.

Bezirksmeisterschaft mit Markus und Sebastian

von Jürgen Meyer

Vom 27.-31.3. finden in Nürnberg die Bezirksmeisterschaft statt. Mit am Start sind Markus und Sebastian. Hier könnt ihr die beiden verfolgen:

http://schachbezirk-mittelfranken.de/

Erste verliert knapp mit 3,5:4,5

von Jürgen Meyer

Nach 3 Siegen in Folge gab es gegen SC Heideck/Hilpoltstein eine knappe 3,5:4,5 Niederlage. Nur Markus und Sebastian konnten ihre Gegner an den beiden Spitzenbrettern bezwingen. Karl (4), Bernhard (5) und Jürgen (6) remisierten, während Gerhard (3), Franz (7) und Ricardo (8) ihre Partien verloren. Mit 6:4 Punkten sind wir auf dem 5.Platz und können schon am 4.3. in Schwanstetten verlorene Mannschaftspunkte zurück gewinnen.

Vereinsmeisterschaft 2018

von Jürgen Meyer

Bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft nehmen 10 Schachfreunde teil. Gespielt wird 90 min./40 Züge + 15 min. Rest. Stand am 21.2. (4 von 45 Spielen):